Bannerbild für Blogbeitrag: Was macht Katzenminze (Catnip) mit Deiner Katze?

Was macht Katzenminze (Catnip) mit Deiner Katze?

14 Apr. 2021.


Katzenminze (englisch: Catnip) ist eine mysteriöse Pflanze. Sie verwandelt manche Katzen in fröhliche, tobende Energiebündel und manche Katzen in konzentrierte Ruhepole. Die Wirkung von Catnip ist bei jeder Katze anders – und auch immer unterschiedlich stark ausgeprägt. Was Katzenminze genau ist und wie es wirkt erklärt Dir Cat in a Flat im Blog!

Was ist Catnip eigentlich?

Katzenminze gehört botanisch zu den Lippenblütlern. Der Name der Pflanze ist auf ihre Wirkung auf Katzen zurückzuführen. Die Pflanze hat silbergraue und frischgrüne Blätter und duftet sehr intensiv. Genau das zieht auch unsere Fellknäuel an! Die Blütezeit ist zwischen April und Juli. Je nach Sorte blüht sie in verschiedenen Farben – von rosa, über lila bis blau und weiß.

Welche Wirkung hat Katzenminze?

Die Reaktion von Katzen auf Katzenminze ist je nach Genetik sehr unterschiedlich. Nur ca. 50% der Katzen reagieren überhaupt stark auf die Pflanze. Das betrifft jedoch alle Katzengattungen. Also nicht nur unsere Stubentiger, sondern auch Großkatzen, wie Luchse!

Wodurch die Katzenminze wirkt ist bis heute noch nicht vollständig geklärt. Der Duft der Pflanze scheint jedoch bei den Katzen etwas besonderes zu bewirken. Es wird vermutet, dass unsere Kätzchen den Geruch mit dem Paarungs-Ritual verbinden. Deswegen wirkt die Minze auch nicht bei Kitten oder sehr alten Katzen, sondern nur bei geschlechtsreifen Katzen. Wenn die Minze bei Deiner Katze nicht wirkt, kann es sein, dass etwas mit Der Nase Deiner Katze nicht stimmt. Falls sie die Gerüche nicht aufnehmen kann, zeigt die Katzenminze keine Wirkung.

Sobald Katzen die Katzenminze entdecken, rollen sie sich gern in der Pflanze hin und her. Bei vielen Katzen wird der Spieltrieb geweckt und sie sind deutlich aktiver. Sie tollen herum, kratzen, springen und schnurren. Bei anderen Katzen jedoch bewirkt die Katzenminze auch das komplette Gegenteil: Sie halten komplett still. Dies muss also kein schlechtes Zeichen sein!

Die Wirkung von Catnip ist meist nur von kurzer Dauer und hält zwischen 5-15 Minuten an. Bei anderen Tieren, wie Hunden ist so eine Wirkung nicht zu beobachten. Doch auch für Hunde ist die Pflanze ungiftig!

Katze schleckt Katzenminze
Manche Katzen lieben Katzenminze. Bei einigen Katzen wirkt sie jedoch gar nicht.

Ist Katzenminze gefährlich?

Viele Katzenbesitzer denken, dass Katzenminze für Katzen eine Art Droge ist. So haben sie das Gefühl, dass das Kraut gefährlich für ihren Liebling ist. Hier können wir beruhigen: Gefährlich ist die Katzenminze für Katzen nicht! Es sind weder Nebenwirkungen noch Schäden durch Katzenminze bekannt. Deine Katze wird also nicht abhängig und bekommt auch keine Entzugserscheinungen. Jedoch solltest Du Deine Katze nicht überreizen: Einmal die Woche ist Katzenminze für Deine Katze völlig ausreichend. Natürlich sollte Deine Katze gesund und fit sein, wenn Du ihr Katzenminze gibst.

Wie pflanze ich Katzenminze an?

Wer einen eigenen Garten hat, sollte dort Katzenminze anpflanzen! Denn die Pflanze ist nicht nur ein Liebling unserer Vierbeiner, sondern hat auch weitere tolle Eigenschaften. So hält sie beispielsweise Schädlinge und Insekten fern. Doch auch auf dem Balkon oder in Töpfen kann die Pflanze gedeihen.

Die Pflanze ist ansonsten sehr unkompliziert und wächst fast in jedem Boden. Nach der ersten Blüte, kann die Katzenminze etwas zurückgeschnitten werden, um eine zweite Blüte zu ermöglichen.

Welche Pflanzen haben einen ähnlichen Effekt auf Katzen?

Baldrian, Geißblatt und Silberrebe haben alle eine ähnliche Wirkung auf Katzen. Wenn Deine Katze nicht auf Katzenminze reagiert, kannst Du alternativ eine dieser Pflanzen probieren.

Wichtig: Viele Pflanzen, die für den Menschen völlig unbedenklich sind, sind für Katzen giftig. Überprüfe IMMER, ob eine Pflanze für Katzen sicher ist, bevor Du sie deinem Kätzchen anbietest oder in Deine Wohnung holst. Viele Pflanzen können Erbrechen und Durchfall verursachen. Einige können sogar zum Tod führen.

Katzenminze auf einem Kratzbaum regt zum Kratzen an.
Katzenminze kann Deine Katze zum Spielen und Kratzen anregen.

Spielzeug mit Catnip

Wenn Du Deiner Katze Katzenminze geben möchtest, musst Du nicht die komplette Pflanze kaufen oder anpflanzen. Es gibt sehr viel Spielzeug, dass mit getrockneter Minze gefüllt ist! Die leicht berauschende Wirkung bringt Deine Katze eventuell dazu mehr Interesse am Spielzeug und am Spielen zu haben. Es gibt Spielbälle, Angeln und vieles mehr, was Deine Katze begeistern könnte.

Catnip in Katzenspielzeug kann Deine Katze dazu anhalten aktiver zu sein. Gerade wenn Deine Katze etwas übergewichtig oder schwer zum Spielen zu animieren ist, könnte Katzenminze hier helfen. Es gibt auch Katzenminze, die Du über Kratzbretter streuen kannst, und so Deine Katze dazu bringst, dort zu kratzen, statt an Möbeln. Allerdings solltest Du beachten, dass die Wirkung von Katzenminze, wenn sie in einem Spielzeug verarbeitet ist, etwas nachlassen kann. Katzen werden dann schnell vom neuen Spielzeug gelangweilt sein.

Tolle einzigartige Katzenspielzeuge mit Katzenminze findest Du zum Beispiel bei Etsy oder auch bei Amazon!

Wie reagiert Deine Katze?

Du solltest auf jeden Fall testen, ob und wie Deine Katze auf Katzenminze reagiert. Merkst Du überhaupt eine Veränderung? Wirkt Deine Katze ruhiger oder aktiver? Kaufe ein Spielzeug mit Catnip oder streue etwas Minze auf ihr Kratzbrett. Dann beobachte Deine Katze genau und schau, welche Reaktionen sie zeigt! So erkennst Du schnell, ob Deiner Katze die Pflanze gefällt oder nicht.

Mehr Informationen über das Verhalten, die Sprache und das Leben mit Katzen findest Du auf unserem Blog.

Eine tolle Alternative zur Katzenpension – Katzensitter in meiner Nähe.

Wie funktioniert Katzensitting? Schau es dir hier an

Payment Method Information

Sicher zahlen durch Stripe

American Express MasterCard Visa

COVID-19 Aktuell: Stornierungsbedingungen und Vorbereitungen zum Katzensitten.